Kane Huck

Kane Huck: "Gelassenheit und Ruhe nimmt das Leben ernst, aber nicht so schwer. Ich bewahre die Ruhe in Situationen die man nicht ändern kann.

 

Selbstvertrauen wächst aus Anerkennung und Erfolgen."

Präsident mit Kampferfahrung

Kung Fu gehört zum Leben von Kane Huck wie Luft zum Atmen. Von frühen Kindheitsbeinen an betreibt der junge Mann aus Rodenbach diese asiatische Kampfsportart. Nur drei Monate nach seiner Volljährigkeit ist er zum Präsident des Vereins Kung Fu Academy Shaolin Kaiserslautern gewählt worden.

Kane Huck ist ein Meisterkämpfer, Kung Fu ist seine Sportart, für die er sich nicht nur als Sportler engagiert. Der Schüler aus Rodenbach steht seit Anfang Januar als Präsident an der Spitze des Vereins Kung Fu Academy Shaolin Kaiserslautern. Nachdem ich für das Amt vorgeschlagen wurde, war es für mich eine große Ehre, es anzunehmen", sagt der gerade 18-jährige Kane Huck. 

Die mit dem Amt verbundenen Aufgaben bedeuten für ihn keinen Wurf ins kalte Wasser, denn er tritt damit in die Fußstapfen seiner Mutter Tanja Huck. Sie hatte dieses Amt von 2012 an inne und steht nun dem Verein als Vorsitzende vor. Sie ist genau wie sein Vater, Werner und auch wie er selbst Meister in dieser Kampfsportart.

Schon als freijjähriger Steppe trainierte Huck im Verein. Mit zunehmendem Alter kam er nicht nur sportlich voran, sondern brachte sich immer mehr in die Gemeinschaft ein.

2013 absolvierte er beim pfälzischen Sportbund eine Ausbildung zum Jugend-und Übungsleiter. Damit verbunden war der Erwerb von praktischen und theoretischen Kenntnissen. Diese setzt er seit 2014 als Jugendleiter und Trainer der Kung Fu Academy Shaolin Kaiserslautern ein und erachtet sich auch für seine neue Aufgabe als sehr wichtig. "Ich habe viel über die Vereinsarbeit gelernt. Das ist notwendig, um gute Arbeit leisten zu können", macht er deutlich.

 

Ein großer sportlicher Erfolgstand für ihn 2012 ins Haus. Auf dem Shaolin Kulturfestival in Berlin errang er beim Wettkampf-Kung Fu unter mehr als 100 Teilnehmern den ersten Platz in seiner Altersgruppe und nahm die Goldmedaille mit nach Hause.

Zwei Jahre später erreichte er den Meistergrad. Die Grundlagen für den Erfolg legt er in den mindestens drei Trainingseinheiten pro Woche.

Wenn er selbst nicht trainiert oder ein Training leitet, bringt er sich andersweitig ein. Zum Beispiel als Betreuer beim Ferienprogramm der Verbandsgemeinde oder im Weilerbacher Jugendtreff, wo er Seminare für Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen leitet. Daneben trainiert er eine Kung Fu Arbeitsgemeinschaft der Kaiserslauterer Kottenschule und unterrichtet Kinder und Jugendliche beim Sportverein Rodenbach.

Nachdem der 18 jährige bei der Wahl seines Vereins als Präsident vorgeschlagen worden war und seine Bereitschaft signalisiert hatte, die Wahl auch anzunehmen, wurde innerhalb des Vorstands die Frage diskutiert, ob er wegen seines Alters für dieses Amt geeignet sei. Einstimmig entschieden sich die Vorstandsmitglieder für ihn. Gerade die Tatsache, dass er aus den eigenen Reihen hervorgegangen und als Jugendleiter bislang nahe bei den Kindern und Jugendlichen gewesen ist, werteten sie positiv.

In seiner neuen Funktion ist Huck nun für jedes der rund 260 Mitglieder da, die größtenteils doppelt so alt sind wie er. Kopfzerbrechen bereitet ihm dies nicht. "Die Atmosphäre ist sehr offen und aufgeschlossen.

Daneben gehört es zu seinen Aufgaben, den Verein in der Öffentlichkeit zu repräsentieren und dafür Sorge zu tragen, dass alle Vorstandsmitglieder gemeinsam für die Belange des Vereins verantwortlich sind.

"Kung Fu bedeutet mir sehr viel. Es ist ein teil von mir, ich bin damit aufgewachsen", stellt Huck fest. Die Bewegungsabläufe in Verbindung mit den Selbstverteidigungstechniken und die dazu erforderlichen Voraussetzungen wie Kraft, Ausdauer, Durchhaltevermögen und Disziplin faszinieren und begeistern ihn. Dass er diesen Sport weiterhin betreiben wird, ist für ihn glasklar.

Kane Huck, 12 Jahre alt, Training im Shaolin Tempel Deutschland ind Berlin

Kontakt

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kampfkunst Kaiserslautern, Selbstverteidigung für die ganze Familie!